Wöllstadt in der Wetterau

nicht-barrierefreie Darstellung * Suche

Sie befinden sich hier: Startseite > Familie & Soziales > Kinder und Jugendliche > 

Hauptmenü

  • Eine Ebene nach oben
  • Kids-Treff im JUZ
  • Angebote für Kinder und Jugendliche 2017
  • Aktionen im JUZ 2018
  • Jugendzentrum Wöllstadt
  • Einweihungsfeier JUZ Burgweg
  • Der sichere Schulweg




  • Tipps und Tricks für einen sicheren Schulweg – Sicher ins Schuljahr 

    Welches Elternteil kennt nicht das Unbehagen, die Kinder früh am Morgen zur Schule oder zur Bushaltestelle zu schicken?

    Kinder sind im Verkehr besonders gefährdet, da sie in vielerlei Hinsicht noch nicht so gut ausgebildet sind, wie ihre Eltern oder andere Verkehrsteilnehmer. 

    Besonders gefährdet sind sie, aufgrund von:

    Was kann man als Elternteil tun, um die Sicherheit des Schulweges zu gewährleisten? 

    Eine wichtige Voraussetzung für eine sichere Verkehrsteilnahme ist eine gesunde Optik und Akustik:

    Bewegungsabläufe müssen sicher geschult werden:

    Kinder müssen in der Lage sein, zur Not auch einmal schnell zu Stehen zu kommen, ihr Tempo passend zu verringern oder aber auch zu beschleunigen.

    Kinder reagieren auf der Straße sehr häufig ich-bezogen und denken, dass Autos und andere Verkehrsmittel nur auf sie Acht geben, wobei das nicht immer für die Fahrer möglich ist. Sie müssen lernen, andere zu respektieren und auch mit Fehlern von anderen zu rechnen.

    Der Morgen macht den Tag 

    Hektisches Verhalten auf der Straße kann sehr schnell zu unüberlegten Handlungen und Unfällen führen. Kinder neigen dann dazu, unüberlegt auf die Straße zu rennen – ohne vorher die Verkehrslage zu prüfen 

    Die richtige Ausstattung als Wegbegleiter 

    Immer zum Anfang eines neuen Schuljahres, beginnen die Tage immer dunkler und nebliger. 

    Der Herbst kommt und mit Ihm erschwerte Sichtverhältnisse für die Autofahrer:

    TIPP: Ein Reflektor in der Lieblingsfarbe und in der Form des Lieblingstieres bleibt eher am Ranzen, als etwas, das dem Kind nicht gefällt

    Auch kleine Blinklichter („Blinkis“) kann man an der Kleidung anbringen. Diese sind sogar gut sichtbar, wenn die Kinder nicht direkt angeleuchtet werden
    Warn- und Sicherheitswesten über der eigentlichen Kleidung sind immer sinnvoll, sollte die restliche Kleidung nicht auffallend genug sein 

    Achten Sie beim Kauf der Ausstattung auf die Prüfsiegel der Produkte und lassen Sie sich bestenfalls von einem Fachverkäufer hinsichtlich der Straßensicherheit beraten:

    Diese Ranzen gelten als ergonomisch, wasserdicht und sicher

    Geprüfte Reflektoren haben einen hohen Rückstrahlwert
    Sie sind bereits aus 150 Metern zu erkennen

    Fahrradhelme und Reflektoren, die den notwendigen Anforderungen entsprechen erhalten vom TÜV das GS-Siegel für „geprüfte Sicherheit“

     

    Wie sieht der sichere Schulweg aus? 

    Vor dem Einüben des Schulwegs, sollten Sie sich als Eltern den Weg genau anschauen und auf mögliche Gefahrenquellen überprüfen:

    Übung macht den Meister! Gemeinsam sicher in die Schule 

    Haben Sie eine sichere Route bis zur Schule gefunden, ist es nun an der Zeit, diesen Weg mit den Kindern zusammen einzuüben:

    Für gewöhnlich fällt die Zeit des Schulstarts am Morgen auch mit dem Berufsverkehr zusammen. Dementsprechend voll sind die Straßen und genau diese Situation sollten die Kinder beherrschen.

    Sollten Sie Fehler und Mängel bemerken, geben Sie diese am besten schnellstmöglich an passende Ansprechpartner weiter!

     Grundsätze für die sichere Teilnahme am Straßenverkehr, welche die Kinder beherrschen müssen:

    Kurze und prägnante Merksätze eignen sich besonders zum Erlernen von Regeln
    Seien Sie gemeinsam mit Ihren Kindern kreativ! Selbst-ausgedachte Eselsbrücken prägen sich am ehesten ein!

     Seien Sie ein Vorbild für Ihre Kinder:

    Für Ihre Kinder ist es sehr wichtig, zu Ihnen aufschauen zu können. Es wird immer wieder Menschen geben, die vor den Augen der Kleinen einfach auf die Straßen rennen. Als Elternteilliegt es in Ihrer Verantwortung, kein schlechtes Vorbild darzustellen!

    Der Schulweg mit dem Fahrrad 

    Sollte Ihr Kind mit dem Fahrrad zur Schule fahren, müssen zusätzliche Vorkehrungen getroffen und Regeln erlernt werden:

    Zu einen verkehrssicheren Fahrrad gehören:

    In regelmäßigen Abständen sollten Sie das Fahrrad Ihres Kindes auf Sicherheit überprüfen oder von einem Fachhändler prüfen lassen:

    Unabdinglich für die Fahrt mit dem Fahrrad ist das Tragen eines gut passenden und zertifizierten Helmes!

    Bevor sich die Kinder auf den Weg in die Schule begeben, sollten auch hier die Radwege ausgetestet, besprochen, eingeübt und kontrolliert werden.

    Notwendige Fähigkeiten, über die die Kinder verfügen müssen:

    Bis zum Alter von 8 Jahren, müssen Kinder auf Fußgängerwegen fahren
    Es bietet sich an, vor der Verkehrsteilnahme eine Radfahrausbildung zu machen. Diese werden in Schulen oder auch bei lokalen Partnern angeboten (Links in Linksliste) 

    Wie ist mein Kind auf dem Schulweg versichert? 


    PDF-Datei Der sichere Schulweg

    Zusätzliche Informationen anfordern... Zusätzliche Informationen anfordern...


    Seitenanfang | Sitemap | News-Archiv | Veranstaltungen | Impressum | Datenschutz | Kontakt | E-Mail
    (C) 2018 Gemeindevorstand der Gemeinde Wöllstadt